Garstufen

Die Garstufen geben an, wie durch oder roh ein gebratenes Steak ist. Wie man ein Steak geniessen will, hängt freilich von der persönlichen Vorliebe ab. Für die passende Bratzeit muss auch die Art und Dicke des verwendeten Steakfleisches beachtet werden. 

 

Die Garstufen-Bezeichnungen

englische und deutsche Bezeichnungen

 

Raw - Uncooked - Roh

Ungebraten; verwendet für Beef Tartar und Carpaccio

 Raw

Raw

 

Blue Rare - Very Rare - Black And Blue

38°C Innentemperatur, innen kühl, rot und roh, aussen nur leicht grau angebraten

 Very Rare

Very Rare

 

Rare - Blutig

48°C Innentemperatur, innen rot und leicht erwärmt, aussen grau-braun angebräunt

 Rare

Rare

 

Medium Rare - English

54°C Innentemperatur;  innen mit vollem roten Mittelteil; die beim Filet von Steak-Liebhabern bevorzugte Garstufe

 Medium - Rare

Medium - Rare

 

Medium - Rosa

58-60°C Innentemperatur; innen heiss und rot mit einer rosa Mittelschicht; aussen mittelbraun angebräunt; für die fettigeren Steaks zu empfehlen (zB Roastbeef)

 Medium

Medium

 

Medium-Well - Halbrosa

64-66°C Innentemperatur; etwas mehr durch als medium mit einem Hauch Rosa in der Mitte

 Medium - Well

Medium - Well

 

Well-done - Durch

74-76°C Innentemperatur; innen durchgehend braun und aussen braun/schwarz

 Well-done

Well-done

 

 

TIPP 1 - SteakChamp - das Profi-Werkzeug für die perfekte Garstufe

Für die gewünschte Garstufe (zB Medium) muss man die Innentemperatur messen, darf aber gleichzeitig das Steak nicht anstechen, da es sonst den Saft verliert und austrocknet. Deshalb haben findige Experten den SteakChamp erfunden, der die Innentemperatur misst, ohne dass das Steak austrocknet. Es gibt Ausführungen für die Garstufen "Medium Rare", "Medium", "Medium Well" in Einzel- oder Doppelpackung.  

Die Handhabung ist einfach:

  • Den SteakChamp in das rohe Fleisch seitlich einschieben. Das Steak wie gewohnt zubereiten.
  • Bei schnellem Blinken des SteakChamp-Lichts das Steak vom Grill oder aus der Pfanne nehmen.
  • Jetzt muss man das Steak ruhen lassen, bis das schnelle Blinken stoppt. Dann ist es perfekt. Wir haben den SteakChamp selbst mehrfach getestet und sind begeistert!

Hier ein Video des Herstellers:

 

 

TIPP 2 - Der Handballen-Test

Einfacher, wenn auch nicht ganz so exakt wie ein Thermometer, funktioniert mit etwas Übung der Handballen-Drucktest: Wenn Sie mit dem Finger auf das bratende Fleisch drücken, muss es sich so fest anfühlen, wie wenn Sie auf Ihren Daumenmuskel drücken. 

Rare

den Daumen an den Zeigefinger halten

 Rare
 

Medium - Rare

den Daumen an den Mittelfinger halten

Steak Medium-Rare
 

Medium

den Daumen an den Ringfinger halten

Steak Medium
 

Well-Done

den Daumen an den kleinen Finger halten

Steak Well-done
 

 

FINVEST GUIDE

Angama Ventures GmbH, 7 Dreyhausenstraße, Wien, Wien, 1140, Austria